Social Media Recruiting Video der Alba

Wenn Du neue Zielgruppen ansprechen oder generell Deine Reichweite erhöhen möchtest, ist eine Social Media Kampagne eine gute Idee. Doch was für eine Botschaft eignet sich dafür? 

Mit kurzen und humorvollen Video-Clips gelingt es meist am besten, die hart umkämpfte Aufmerksamkeit zu gewinnen. Wenn ich mein eigenes Klickverhalten anschaue, dann sind es meist Videos mit einer der folgenden Eigenschaften, die mein Interesse wecken:

  1. grandiose Bilder: Visuelle Reize stimulieren unser Gehirn und wecken somit unser Interesse. Wenn Du Dir also starke optische Kontraste zunutze machen kannst, dann wird Deine Botschaft eher gesehen und auch besser aufgenommen.
  2. Lustiges, unerwartetes, unterhaltsames: Viele Leute bewegen sich in den Sozialen Medien, um sich zu unterhalten. Sei es beim Warten auf den Bus, auf der Toilette oder sonst beim Überbrücken von toter Zeit. Wir scrollen durch die Feeds auf der Suche nach einem würdigen Stück Entertainment. Humor ist also ein ideales Gefährt, denn es wird konsumiert und geteilt.
  3. Emotionen: Freude, Glück, Trauer und Co. werden schon seit jeher in der Werbebranche genutzt, um Menschen zu bewegen. Was früher hauptsächlich im Produkte-Marketing eingesetzt wurde, hat nun auch Einzug ins Recruiting gehalten. Ein Beispiel dafür findest Du hier.

Nun also drei Social Media Video-Recruiting Beispiele, die ein gemeinsames Ziel verfolgen: Leute von den Sozialen Medien auf die Karriereseite zu holen. Vergiss nicht, unten rechts den Ton einzuschalten. Facebook-Videos starten zur Zeit dieses Artikels ohne Ton.

Prächtiges Recruiting-Beispiel: Das DATEV Ausbildungslabor

Das DATEV-Ausbildungslabor

Posted by DATEV Karriere on Dienstag, 17. Oktober 2017

Wie dieser Kinospot entstanden ist, kannst Du hier im Blog lesen. Auf Social Media funktioniert das Video hervorragend, weil es gleich zwei der obigen Kriterien erfüllt – Humor und prachtvolle Bilder. Es soll Schüler für eine Ausbildung bei der DATEV begeistern. Ich bin sicher, das ist ihnen gelungen. Auch das Ende gefällt mir sehr gut. Die vermeintlich Wissenschaftliche Auswertung: “Das Ergebnis zeigt: Bei uns bist Du richtig!”

Na dann mal los zur Karriereseite, wo weitere Infos und Bewerbungsmöglichkeiten warten.

Call zur (fiesen) Action: Bock, Designer zu schikanieren?

Bock, Designer zu schikanieren? ARTUS sucht Projektmanager*innen Digital! http://www.artus.com/jobs

Posted by Artus interactive on Donnerstag, 1. Juni 2017

Ziemlich frech und deshalb lustig ist dieser minimalistische Social Media Spot, der zwei Designer, in ihr Werk vertieft, zeigt. Der Claim des Videos:

“Bock, Designer zu schikanieren? ARTUS sucht Projektmanager*innen Digital!”

Die Auflösung ist genau so simpel wie der Claim, und genau deshalb gefällt mir das Beispiel so gut. Es ist einfach, klar und unmissverständlich. Hier kannst Du Designer schickanieren, wer will das nicht? Also ab zu Karriereseite.

Social Recruiting Video: ALBA Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrer bei der ALBA Group: Bereit für eine nachhalt…

Berufskraftfahrer (m/w) bei der ALBA Group! Der ganze Film und deine Bewerbung jetzt unter www.alba.info/kraftfahrer

Posted by ALBA Group on Montag, 13. Februar 2017

Das schöne an diesen Video-Beispiel: Es ist eine kurze, lustige Portraitierung echter Berufsleute, jedoch mit unterhaltsamen Elementen wie modernen Animationen, prächtiger Musik und etwas Sex-Appeal. Die Menschen sind ungekünstelt und sympathsich, und durch Aussagen wie: “Eigentlich wollten wir alle ja nur vorübergehend, seit 23 Jahren bin ich nun hier” kommt durch die Blume noch rüber, dass es sich um einen tollen Arbeitgeber handeln muss.

So weckt man mit einem Social Media Video Interesse. Denn ist das Interesse erst mal geweckt, ist der geneigte Betrachter nur noch einen Klick weit entfernt, die Karriereseite zu besuchen und sich (hoffentlich) zu bewerben.

Eines gemeinsam: ein solider Call to Action

Vorbildlich bei allen Beispielen ist, dass der Betrachter nicht lange suchen muss, wenn er nun mehr erfahren möchte. Sowohl am Ende der Videos als auch im Social Media Post ist jeweils die Adresse eingeblendet:

Social Media Video Recruiting auf Facebook

So ist denn hoffentlich auch bei möglichst vielen passenden Kandidaten das Ziel erreicht: Ihn von den Sozialen Medien, mit der bekanntlich flüchtigen Aufmerksamkeit und meist kurzer Verweildauer auf die eigene Karriereseite zu holen. Hier beginnt nun das kennen lernen, und vielleicht schon eine schöne gemeinsame Zeit 😉

Mein Call to Action? Hast auch Du ein cooles Beispiel entdeckt? Sende es mir, die Liste werde ich gerne ergänzen..

©2019 videorecruiting.net

or

Log in with your credentials

Forgot your details?