Checkliste für Deine Arbeitgeberattraktivität - Videorecruiting, Employer Branding

Seit einigen Jahren nehmen immer mehr Unternehmen die vielen Möglichkeiten wahr, sich an diversen Orten als attraktiver Arbeitgeber vorzustellen. Grosse und beliebte Unternehmen werden dabei begünstigt, bekommen viel der digitalen Bühne ab, während kleinere und in Sachen Budget & Ressourcen beschränktere Unternehmen den Kürzeren ziehen.

Aber es gibt Hoffnung

Nur schon auf Sozialen oder Business-Netzwerken treten Deine Mitarbeiter als Botschafter auf. Sind diese Mitarbeiter Fans von Euch, wird die Botschaft, die sie aussenden eine positive sein und Deine Arbeitgebermarke wird positiv beeinflusst. Neben den Sozialen Netzwerken gibt es viele weitere Berührungspunkte: Bewerber, Kunden, Partner, Besucher.

Überall, wo eine externe Person es mit einem Eure Mitarbeitenden zu tun hat, wird ein Stück der Unternehmenskultur sichtbar. Es entsteht ein Eindruck.

Was kannst Du also tun, um möglichst viele zufriedene, nein sogar begeisterte Mitarbeiter in Deinen Reihen zu zählen, damit sich immer mehr Menschen ausserhalb der Unternehmung wundern: „Was ist eigentlich los, die sind alle immer so gut drauf??“ Um daraufhin Eure offenen Stellen zu durchforsten.

Biete faire Löhne und attraktive Lohnnebenleistungen

Auch wenn immer wieder neue Studien auftauchen und sich die Meinungen dazu abwechselnd ändern: Kompetitive Entlohnung ist ein „Must have“. Eure Mitarbeiter investieren deren höchstes Gut: Ihre Zeit und Energie. Wer das auch monetär wertschätzt, kann mit kulturellen Werten und Entwicklungsmöglichkeiten darauf aufbauen. Du musst nicht die besten Löhne der Branche bezahlen, sondern einfach einen gefühlt guten Deal für die Mitarbeiter anbieten.

Eine Kultur der Wertschätzung und des Respekts

Die Unternehmenskultur bestimmt, wie die Menschen innerhalb Eurer Firma miteinander umgehen. Während eine gute Kultur oft als gegeben betrachtet wird, vergiftet eine schlechte Kultur die Stimmung und vertreibt im schlimmsten Fall wichtige Talente zur Konkurrenz. Peter Drucker, Architekt des modernen Managements formulierte es einst so:

„Culture eats strategy for breakfast“

Dazu gehört, dass der Umgang generell von Respekt geprägt ist, dass sich die Mitarbeiter aller Stufen als Menschen akzeptiert fühlen und dass Probleme genauso wie Worte der Wertschätzungen Empfängergerecht kommuniziert werden können. Wenn dazu die Angestellten noch ermutigt werden, am Unternehmen mitzuarbeiten, Ideen einzubringen oder Prozesse zu optimieren, dann wirst Du einen positiven Trend feststellen: Die Mitarbeiter scheinen nicht nur plötzlich fähiger und entscheidungsfreudiger, sondern identifizieren sich auch mehr mit dem Unternehmen.

Biete flexible Arbeitsmodelle

Es gibt Menschen, die suchen sich Ihren Arbeitgeber nach der Möglichkeit aus, flexibel zu arbeiten. Flexible Arbeitsmodelle sollen vor allem dabei helfen, ausserberufliche Verpflichtungen wahr zu nehmen. Sei es Familie, ein soziales Engagement oder einfach ein zeitaufwändiges Hobby. Gibt es Tätigkeiten, Aufgaben oder ganze Stellen die genauso gut im Teilzeit, Home-Office oder Job-Sharing Modell funktionieren würden? Probier aus, was für Euch und die Mitarbeiter funktioniert und optimiere anhand gemachter Erfahrungen. Die Bedeutung dieses Themas wird in Zukunft noch zunehmen, also besser jetzt damit anfangen.

Bekenne Dich zur Nachhaltigkeit

Es gibt kaum ein Schlagwort, das mehr missbräuchlich verwendet wurde in den letzten Jahren. Aber dies hat einen guten Grund: Unternehmen, die glaubwürdig nachhaltig handeln, werden besser wahrgenommen; Von Kunden, von Interessenten und von Partnern. Nachhaltiges Handeln heisst rücksichtsvoller Umgang mit Ressourcen. Und was ist die wichtigste Ressource eines jeden Unternehmens? Richtig: Die Mitarbeiter. Ausserdem ziehst Du durch eine konsequent ökologische Firmenpolitik auch bewusste Mitarbeiter an, die wiederum zu Eurer Kultur beitragen können.

Mitarbeitergesundheit und –Entwicklung

Gesunde, glückliche Mitarbeiter in der richtigen Position sind eine wahre Produktivitäts-Wunderwaffe. Dies beinhaltet die Förderung und Entwicklung Eurer Mitarbeiter in die für sie optimale Rolle genauso wie Umstände zu schaffen, die Gesundheit fördern. Ausserdem gibt es nichts, das nach Aussen stärker strahlt, als glückliche Mitarbeiter. Habt Ihr Förderprogramme, die „hidden Talents“ entdeckt oder Talente systematisch fördert? Was wird für die Gesundheit der Mitarbeiter getan? Aktive Pausen, Stehpulte, Früchte für die Belegschaft oder Beteiligung an ein Fitness-Abo sind nur einige Beispiele, runden jedoch Eure Bemühung in vielen anderen Bereichen sinnvoll ab.

Tue gutes und sprich darüber

Wenn Du mit Eurer Arbeitskultur zufrieden bist und überall nur grinsende, motivierte Arbeitnehmer siehst, dann ist es soweit: Erzähle es! Nie war es einfacher, eine Botschaft zu formulieren und die Welt daran teilhaben zu lassen. Eine starke Kultur wirkt wie ein Magnet: Die Richtigen werden angezogen, die falschen werden abgestossen. Die aktuell stärkste Art, authentische Einsichten in Eure Kultur und Werte zu generieren, ist Video. Dieses Format eignet sich ausserdem ideal für die diversen digitalen Medien und bereichert Eure Karriereseite mit emotionalen, authentischen Einsichten.

Also: Schnapp Dir eine Kamera oder die Videoproduktion Deines Vertrauens und transportiere nach Aussen, was Euch stark macht. Wir unterstützen Dich dabei gerne. Viel Erfolg.

©2019 videorecruiting.net

or

Log in with your credentials

Forgot your details?